Der schöne Schein

„Neom“ Phantasialand für einen Prinzen

Saudi-Arabiens Zukunftsvision in Hochglanz vermarktet aber ohne Transparenz.
Wer näher hinschaut wird bemerken, dass hier das wenig neue Konzept einer Klima neutralen Lebensweise an Großinvestoren verkauft werden will.

Das wirklich Neue ist die Dimension. Es soll sich um die Fläche eines ganzen Landes handeln, das mit eigenen Gesetzen und vielen Robotern die Begeisterung der Superreichen wecken soll.
Die Vision des saudischen Kronprinzen soll ein Deutscher realität werden lassen.
Darum geht es bei dem Mega-Projekt.
Und um ganz viel Überwachung. Im Namen der Sicherheit.
Um an westliche Partner zu kommen, wird man sogar Alkohol in diesem digitalen Zauberland genehmigen.
Es wird spannend, ob sich westliche Investoren finden lassen, die ihre Zukunft in einem „perfekten“ Umfeld verbringen wollen, in dem ihr Bewegungsprofil und sämtliche Daten ihres Privatlebens in die Hände eines undurchsichtigen Autokraten gelangen, dem der ein oder andere Mord angelastet wird.

Wer immer sich dort tummeln wird, es werden Leute sein, die weder besondern Wert auf Demokratie und Menschenrechte, noch auf ihre Privatsphäre legen.

Werbung für das Projekt läuft unter anderm regelmäßig auf englischsprachigen Newssendern.

Da kann man nur guten Umzug wünschen.


Der Spiegel berichtet mehr dazu:

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/neom-saudi-arabiens-mega-projekt-was-steckt-dahinter-a-1174683.html?utm_source=pocket_mylist

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Bitte aktiviere das Kästchen, wenn du uden Datenschutzbestimmungen dieser Website zustimmst.